© 2018 by TISCHLEREI LAMM

Die Anforderungen an Praxen haben sich im Laufe der Jahre stark verändert. Die Ansprüche an Einrichtungen ebenso. Zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren einer Praxis gehört heute neben Fachwissen und Beratungskompetenz auch die professionelle Einrichtung. Die Einrichtung beeinflusst den potenziellen Patienten bei der Entscheidung für oder gegen Ihre Praxis erheblich.

Moderne Praxiseinrichtungen müssen zeitgemäß, komfortabel und gepflegt sein. Dabei legen Patienten nicht nur Wert auf grundsätzliche Aspekte der Hygiene und Technik, sondern werfen auch einen kritischen Blick auf Verarbeitungsqualität und Design. Ist das Wartezimmer der Zahnarztpraxis ein Ort der Entspannung oder ist man als Besucher froh, diesem endlich zu entkommen? Betritt man das Behandlungszimmer gerne oder verlässt der Patient dieses in schlechter Stimmung? Eine moderne Einrichtung spiegelt die Professionalität und Seriosität Ihrer Praxis wider.

 

Sämtliche Raumelemente wurden durch die Tischlerei F&O Lamm technisch geplant und gefertigt. Der Eingangsbereich des Instituts wird dem Konzept entsprechend durch eine geschwungene Empfangstheke bestimmt.

Der Empfangstresen fängt am Boden an und endet an der gefütterten Wand, horizontal, auf. Hier schafft das florale Muster eine Verbindung zur gefütterten Wand da diese im Rapport-Verfahren die Wand aufsteigt und sich ausbreitet. Die grüne Kante verstärkt diese Wirkung. Eine Verwurzelung entsteht. Die Verbindung vom Tresen zur Wand steht für Beständigkeit wie der Fels in der Brandung.

Unbewusst soll die Form aus Verwurzelung und Verbindung dem Institut Grösse, Standfestigkeit und somit Überzeugung und Können dem Patienten vermitteln. Ein Konfektioniertes Empfangs Möbelstück kann diese Wirkung nicht vermitteln. Das Deckensegel im Empfang dient der indirekten Beleuchtung und hat des weiteren die Funktion einer Akustik-Decke.

Das ausgesparte Element in der Mitte schafft Tiefe. Dieses taucht an der Wand als Relief hinterleuchtet wieder auf und verschafft so wieder eine deutliche Tiefenwirkung.

Im Wartebereich wurde das Konzept durch eine durchgängig weiße Wandgestaltung mit weißen, formgerechte  Designerstühlen und einer atmosphärisch hinterleuchteten Wandöffnung, die das Geometrische Motiv unterstützt, umgesetzt. Im Untersuchungsraum sowie im Besprechungszimmer wurde die Grundfarbe Weiß durch organisch geschwungene Elemente in grüner Farbe ergänzt. Hier merkt der Patient erst dass er sich in einer Praxis befindet.

 

Fortschritt und moderne Technik mit höchster medizinischer Qualitätist der Anspruch von Dr. Witt aus der Stadt Herford. 

Ein Empfangstresen ist das, was ein Kunde als erstes sieht. Demnach steht der Empfangstresen als Repräsentant für ein Unternehmen. Als erster Ort der Begegnung ist er für Besucher die Visitenkarte des Unternehmens. Hier entsteht der erste Eindruck und wir wissen, oft gibt es für den ersten Eindruck keine weitere Chance. Was passiert hinter der Empfangstheke? Raumhohe Schränke oder passgenaue Büromöbel in Nischen suggerieren Standfestigkeit und Überzeugung. Diese Unternehmen sind von ihrem Vorhaben überzeugt und planen eine langfristige Unternehmung. Konfektionierte Büromöbel aus der Stange können selten diesen Eindruck vermitteln.